Die halbe Miete ist es schon einmal dass unsere Startpunkte gelesen und verstanden werden.

Alle getätigte Veränderungen (Tuning) sollten im Vorfeld noch einmal überprüft werden, im Grunde muss das Auto einer TÜV Untersuchung stand halten können. Das Fahrzeug wird auf dem Leistungsprüfstand mehrmals in den Grenzbereich gefahren. Menschen können verletzt werden wenn Veränderungen (Tuning ) unsachgemäß durchgeführt wurden.

Wir können leider keine Rücksicht auf Fahrzeuge nehmen die grobe Mängel aufweisen und daher nicht gemappt werden können. z.B. lockere Ladeluftverrohrung, Undichtigkeiten, lose tragende Teile etc.

Es sind folgende Punkte vor der Session unbedingt zu prüfen:

- Fahrzeug muss betriebsbereit sein
- Öl und Wassercheck (keine Undichtigkeiten von Öl, Wasser, Sprit)
- Keine Knackgeräusche im Fahrwerksbereich
- keine verschlissenen Reifen
- Funktionierende Sensoren: Lambdasonde, Öldruck, Öltemp, Wassertemp, Ansaugluft-
- Specliste ausgefüllt zurück schicken.
- Bei Unklarheiten bitte mit uns über Kontakt in Verbindung setzen.

Allgemein zum Motor:

Der Motor, insbesondere Einspritzung, Zündung und Kolbenlaufbahnen sollten in einem guten Zustand sein. Motoren mit hoher Kilometerleistung oder anders bedingtem starkem Verschleiß sind für eine Abstimmung nicht zu empfehlen, ebenso uneingefahrene Motoren.

Außerdem sollte bei drastischen Leistungssteigerungen für einen ausreichend dimensionierten Kühler gesorgt sein, da sonst aus Temperaturgründen eine Abstimmung evtl. nicht möglich ist.

Reparaturen:

Sollten im Rahmen des Mapping Hardwarefehler auftauchen so sprechen wir mit dem Kunden ab ob sowohl die Fehlerdiagnose als auch die Reparaturen von uns übernommen werden sollen. 

UserMenu

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok